Holcim begibt ersten Sustainability-Linked Bond in Schweizer Franken

Holcim, der f├╝hrende Schweizer Baustoffproduzent und Pionier in der nachhaltigen Finanzierung, hat die erste nachhaltigkeitsgebundene Anleihe in Schweizer Franken begeben. Die auf zwei Tranchen aufgeteilte Anleihe mit einem Gesamtemissionsvolumen von CHF 425 Mio. wurde am 12. Januar 2022 platziert und referenziert auf die Emissionsreduktionsziele des Unternehmens. Die Transaktion wurde von der Commerzbank als Joint Bookrunner begleitet.

Holcim sind nachhaltigeres Wirtschaften und die Begrenzung der ökologischen Auswirkungen der eigenen Geschäftstätigkeit schon lange ein Anliegen. Das Schweizer Unternehmen gehörte zu den ersten, die sich ein durch die Science Based Targets Initiative (SBTi) validiertes Netto-Null-Ziel für das Jahr 2050 gesetzt haben. Zudem sollen ab 2025 mehr als 40 % der Finanzmittel über nachhaltige Formate beschafft werden. 2020 war Holcim einer der ersten Emittenten einer in Euro denominierten nachhaltigkeitsgebundenen Unternehmensanleihe, 2021 folgte eine entsprechende USD-Anleihe. Im November 2021 wurde das Sustainability-Linked Bond Framework des Unternehmens aktualisiert und um laufende Initiativen und Erfolge im Nachhaltigkeitsbereich ergänzt.

Am 10. Januar 2022 kündigte Holcim die Neuemission eines Sustainability-Linked Bonds in Schweizer Franken in zwei Tranchen (4,75 und 10 Jahre) an. Nach der Ansprache von Investoren im Rahmen einer zweitägigen Marketingphase wurde die Anleihe am 12. Januar 2022 erfolgreich platziert.

Schlüsselelement der nachhaltigkeitsgebundenen Anleihe ist eine Prämie, die an die Anleger gezahlt wird, falls der Emittent seine Nachhaltigkeitsziele nicht erreicht. Konkret wird für die 4,75- bzw. die 10-jährige Tranche eine Nettoreduktion der Scope-1-CO2-Emissionen um 9,7 % bis Dezember 2025 bzw. um 17,5 % bis Dezember 2030 angestrebt. Verfehlt Holcim diese Ziele, werden weitere 37,5 bzw. 75 Basispunkte an die Investoren ausgezahlt. Diese zusätzlichen Zahlungen dienen als Anreiz für den Emittenten, das operative Geschäft nachhaltiger aufzustellen.

„Um das Netto-Null-Ziel zu erreichen, bedarf es erheblicher finanzieller Mittel. Wir freuen uns daher sehr, dass wir Holcim bei dieser richtungsweisenden Transaktion, die den Markt für Sustainability-Linked Bonds auf Schweizer Franken ausweitet, begleiten durften“, so Mirko Gerhold, Head of Corporate Bond Origination & Solutions der Commerzbank.